Archiv der Kategorie: Meal Prep

Wassermelonen-Salat mit Gurke und Feta

Mit dem Wassermelonen-Salat mit Gurke und Feta bin ich schon etwas spät dran, denn die Saison geht nur von Juni bis September. Obwohl wir nur wenige richtig heisse Sommertage hatten, war dieser erfrischende, gleichzeitig fruchtig und herzhafte Salat mein Favorit in diesem Sommer.

Meal Prep

Der Wassermelonen-Salat hat nur wenige Zutaten und ist schnell vorbereitet. Er eignet sich prima als Mitbringsel zum Grillplausch oder auch als Meal Prep Mahlzeit. Das Dressing einfach separat transportieren und vor Ort anmachen. Reste halten sich in einem luftdicht abgeschlossenen Gefäss auch mit Dressing ein bis zwei Tage im Kühlschrank.

Wassermelonen-Salat mit Gurke und Feta

Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Salat
Portionen 4

Zutaten
  

  • ½ Wassermelone
  • 1 Salatgurke
  • 100 g Feta
  • ein paar Zweige frische Minze
  • 1 TL Zitronensaft (oder weisser Balsamico)
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz + Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Wassermelone und die Gurke in Würfel schneiden.
  • Alles in eine grosse Schüssel geben. Feta darüberbröseln.
  • Die Minze waschen und die abgezupften Blättchen ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Für das Dressing den Balsamico mit Salz und Pfeffer verrühren und mit dem Olivenöl emulgieren. Über den Salat geben.
  • Den Salat sofort servieren.

Notizen

Für die vegane Variante kann pflanzlicher Feta verwendet werden oder geröstete Pinienkerne über den Salat gestreut werden. Auch geröstete Pistazien schmecken lecker dazu.

Wissenswertes über die Wassermelone

  • Botanisch gesehen zählen alle Melonensorten zu den Kürbisgewächsen, also zum Gemüse.
  • Sie macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie besteht zu 95 % aus Wasser und ist sehr kalorienarm. Nur Salatgurken haben einen höheren Wassergehalt.
  • Die Wassermelone weist hohe Mengen an Lycopin auf, das besonders wirksam im Kampf gegen freie Radikale ist, die Krebs verursachen können.
  • Die grosse Portion an Vitamin A sorgt für eine schöne Haut und ist gut für die Augen.
  • Das reichlich enthaltene Kalium und L-Citrullin hilft den Blutdruck zu senken.
  • Die Kerne kannst du einfach mitessen oder trocknen und später weiterverwenden. Geröstet ergeben sie ein knackiges Topping für den Salat. Sie enthalten die Vitamine A, B, C und E, Omega-6-Fettsäuren und Proteine. Sie liefern auch Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium, Zink und Magnesium.
  • Bei einer Bio-Wassermelone kannst du sogar die Schale bedenkenlos essen. Sie liefert viele Ballaststoffe, die für ein angenehmes Sättigungsgefühl sorgen.
  • Sie enthält gesunde Bitterstoffe. Das kann bei grösseren Mengen allerdings Magenbeschwerden hervor rufen.
  • Wassermelone als Dessert genossen,  kann ebenfalls zu Magenbeschwerden, Völlegefühl und Sodbrennen führen. Wasserhaltige Lebensmittel werden auf leeren Magen gegessen, schnell verdaut. Nach einer schweren Mahlzeit liegen sie obenauf. Sie beginnen zu gären, Gase und Alkohol entstehen.
  • Gelbe Stellen an der Schale sind ein gutes Zeichen. Diese Wassermelone konnte in der Sonne liegend reifen.
  • Der Reifegrad kann auch mit Klopfen ermittelt werde. Reife Früchte geben einen dumpfen, vollen Ton ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Energiekugeln

Energiekugeln begleiten mich schon seit vielen Jahren. Sie sind schnell gemacht und praktisch zum Mitnehmen.

Energiekugeln

Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Kleinigkeit
Portionen 20 Kugeln

Zutaten
  

  • 200 g Mandeln
  • 400 g Datteln ohne Stein
  • 4 EL Kakao
  • 2 EL Mandelmuss
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Chia-Samen
  • 2 EL Wasser

Zum Verzieren

  • Pistazien zerkleinert
  • getrocknete Goji Beeren im Mixer zerkleinert

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in einen leistungsstarken Standmixer geben und mixen, bis die Masse homogen ist.
  • Mit den Händen kleine Kugeln formen.
  • Die gewünschte Anzahl Kugeln in den zerkleinerten Pistazien rollen.
  • Die zerkleinerten Goji Beeren zu einem flachen Teig drücken, kleine Formen ausstechen und die restlichen Kugeln damit verzieren.
  • Die Kugeln können auch in Kokosraspel, Amarantpopp, Kakaopulver oder sonstigem gerollt werden oder anderswie verziert werden. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Notizen

Es können auch andere Nüsse oder Trockenfrüchte verwendet werden.
Chia-Samen können durch Leinsamen ersetzt werden.

Gemüsebouillon

In der kalten Jahreszeit bereite ich mir jeweils einen Vorrat an Gemüsebouillon zu. Diese Bouillon kann ich als Basis für Saucen oder Suppen und zum Anbraten ohne Öl gebrauchen. Sie besteht ausschliesslich aus frischem Gemüse in Bio-Qualität und wird nur mit Kräutern und Gewürzen aromatisiert. Sie kommt also vollständig ohne Salz und Öl aus. Als Fastensuppe nach der Fasnacht ist sie ebenfalls perfekt geeignet. Um den Geschmack etwas zu verändern, können das Gemüse, die Gewürze und Kräuter variieren und beliebig ergänzt und ausgetauscht werden, beispielsweise mit einer Prise geriebener Muskatnuss, mit etwas Curry, Tomatenmark oder auch einem Spritzer Orangen- oder Zitronensaft.

image-419

Zutaten
1/2 Wirsing
2 Karotten
1 Fenchel
1 Stange Lauch
1/2 Sellerie
2 Zwiebeln mit Schale
1 EL schwarze Pfefferkörner
je 1 EL Fenchel- und Kümmelsamen
2 Lorbeerblätter
4 Zweige Petersilie
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
1 EL Kräutersalz nach Belieben

Zubereitung
Gemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. 2 dl Wasser in einem hohen Kochtopf erhitzen. Nach und nach alle weiteren Zutaten dazugeben. Dabei gelegentlich umrühren. Mit 4 Liter Wasser ablöschen, alles aufkochen und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Nach Belieben mit Kräutersalz abschmecken.

Die Bouillon durchsieben, in ausgekochte Glasflaschen füllen, Flaschen sofort verschliessen und auskühlen lassen. Die Bouillon ist im Kühlschrank mindestens 10 Tage haltbar.